Was Überlastung bewirkt

Was Überlastung bewirkt

Welche Gründe tragen dazu bei, dass du dich in die Mehrbelastung treiben lässt und was sind die Folgen für dich?

Überlastung, Burnout, Erschöpfung, sozialer Rückzug, Vernachlässigung von Hobbies, familiäre Unstimmigkeiten, Probleme in Partnerschaft und Sexualität,… all das können die Folgen für dich sein.

Muss es aber nicht!

Denn rechtzeitig achtsam zu handeln, BEVOR erste Warnzeichen für eine Überlastung deinen persönlichen ‚Grenzüberschritt‘ anzeigen, hilft dir im gesunden Rahmen zu bleiben.

"Wieviel tut mir gut?"

Stelle dir regelmässig diese Frage – und beantworte sie dir ehrlich!

Warum fühlst du dich überhaupt zu Überstunden veranlasst – ist das eine momentane, zeitweise Anforderung deiner Tätigkeit? Also so, wie es zum Beispiel ein Projekt mit sich bringen kann, an dem du mitarbeitest?

Oder willst du Vorgesetzten, Kollegen und vielleicht sogar der Familie zeigen, was du kannst, was du zu leisten im Stande bist? Dass du mehr kannst als andere? 

Frage dich ruhig auch einmal, warum du das vielleicht zeigen möchtest. Und frage auch einfach mal die Menschen in deiner Umgebung, dein Umfeld. Oft genug bist du nämlich in genau solchen Dingen wirklich ein bisschen ‚betriebsblind‘.

Da kann eine ehrliche und ungeschönte Bestandsaufnahme durchaus dazu führen, einen anderen (und für dich gesünderen!) Weg einzuschlagen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Mehr zu Resilienz & Psychoonkologie?

ePaper Meine Entlastungsfragen
Als Dankeschön für dein Newsletter-Abo schenke ich dir das ePaper Meine Entlastungsfragen - für klare Entscheidungen in 4 einfachen Schritten. Inklusive Checkliste zum leichten Üben!
Du kannst dich jederzeit vom Newsletter über einen Link am Ende jeder Mail wieder abmelden - das Dankeschön darfst du aber natürlich behalten. Mit deinem Abonnement akzeptierst du die Datenschutzerklärung.
© 2013-2021 Henning Nowak
* AL=Affiliatelink:
Bei einem Kauf erhalte ich eine kleine Provision,
für dich ändert sich der Preis nicht.